EhrenmitgliedStaatssekretär a. D. Manfred Carstens übernahm die Ehrung

Die Vereinigung Deutscher Autohöfe feierte im Rahmen einer großen Gala in Nürnberg ihr 20-jähriges Jubiläum.

Willy Schürmann, der die Raststätte Oldenburger Münsterland (Vechta) zu einem deutschlandweit bekannten Autohof brachte, leistete auch Pionierarbeit für die Gründung der Vereinigung Deutscher Autohöfe, kurz VEDA, dem Branchenverband der privaten Autohöfe. Auch war er maßgeblich beteiligt, dass alle Autohöfe heute ein offizielles Autobahnschild auf der Autobahn haben. Dies und die Tatsache, dass der Autohof Vechta heute immer noch Mitglied bei der VEDA ist, nahm die Vorstandschaft zum Anlass, Willy Schürmann zum Ehrenmitglied der VEDA zu ernennen.

Das Ehepaar Schürmann staunte nicht schlecht als VEDA Präsident Alexander Ruscheinsky in der Jubiläumsveranstaltung als Überraschungsgast und Laudator Manfred Carstens, Staatssekretär a.D. im Verkehrsministerium, präsentierte.

Bereits seit vielen Jahren ist Carstens eng mit der Familie Schürmann verbunden, die Anfang der 1990er Jahre den Autohof Vechta an der A1 betrieb.

1993 brachte Willy Schürmann drei weitere Autohofgrößen an den runden Tisch. Ein wichtiges Anliegen brannte den vier Autohofpionieren unter den Nägeln: die Beschilderung ihrer Betriebe an der Autobahn. In seiner Ansprache betonte Carstens, wie beeindruckt er von dem Auftritt der vier Autohofbetreiber war: „Ich merkte damals genau, die wissen, um was es geht, die stehen zusammen.“ Carstens spricht von einer tollen Runde, die ihr Anliegen ohne Vereinsbewegung vortrug. „Es gab nur gute Argumente, ein Anliegen, dem man nachkommen musste.“ Wäre die Beschilderung damals nicht durchgesetzt worden, wären viele heutige gute Autohöfe in Schwierigkeiten gekommen und das Erfolgsmodell Autohof wäre nicht aufgegangen.

Sehr gerne übernahm Manfred Carstens an diesem Abend die Ehrung seines langjährigen Freundes Willy Schürmann und seiner Ehefrau Elfriede. Der 81jährige Autohofpionier zeigte sich bei seiner Ernennung zum Ehrenmitglied der VEDA sichtlich gerührt. Carstens lobte den Unternehmergeist, die Bereitschaft, ins Risiko zu gehen, Arbeitsplätze zu schaffen und die Ausarbeitung sowie Umsetzung vieler guter Ideen, die letztendlich zum Erfolgsmodell Autohof beigetragen haben. Dabei betonte er sehr deutlich, wie wichtig gerade im Autohofalltag die Familie sei. „Setzen Sie auf die Familie, es wird sich auszahlen“, appellierte er an die anwesenden VEDA-Mitglieder.

Bild: Großer Auftrieb für die Schürmanns (Mitte) Staatssekretär a.D. Manfred Carstens (2. v. r) und die Präsidenten der VEDA gratulierten.

Android App

Play Store

Jetzt im Play Store für Android-Mobilgeräten
downloaden »

iPhone App

App Store

Jetzt im App Store für iOS-Mobilgeräten
downloaden »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen