Herzlich Willkommen!

Videos   

Videotrailer

Egal, wohin Sie gerade unterwegs sind, ob als Berufskraftfahrer auf dem LKW oder als preis- und qualitätsbewusster PKW – Fahrer: Die Mitgliedsbetriebe der VEDA , der Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V., freuen sich auf Ihren Besuch.

 Wir sind für Sie da, an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr.

Gleich neben der Autobahn können Sie bei uns sicher und ruhig parken, günstig tanken und sehr gut und preisgünstig essen. Das bestätigen nicht nur unsere Stammkunden – sondern auch der ADAC in seinem Rastanlagentest.

24-Autohof in Bad Rappenau

Bad Rappenau Verkehrsminister Hermann begeistert vom 24-Autohof in Bad Rappenau
Der Minister für Verkehr und Infrastruktur von Baden-Württemberg, Winfried Hermann, besuchte am Montag, den 11. August, den Autohof Bad Rappenau an der stark befahrenen Europamagistrale A6. Anlass war ein Pilotprojekt, dass das Land Baden-Württemberg mit der 24-Autohof-Gruppe durchgeführt hat.

Mehr lesen » »

Autohöfe deutlich günstiger als Autobahnraststätten

Autohöfe deutlich günstiger als Autobahnraststätten Automobilclub „Mobil in Deutschland“ testete Autohöfe und Tank & Rastanlagen
Immer mehr Vielfahrer, Familien und Urlaubsreisende fahren von der Autobahn ab und besuchen einen der direkt neben der Ausfahrt liegenden Autohöfe. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass man hier günstiger tanken und zu fairen Preisen seinen Reisebedarf einkaufen kann.

Mehr lesen » »

Hundefreundlicher Autohof Lohfeldener Rüssel

Wieviel Spaß die VEDA Sommeraktion „Hundefreundlicher Autohof“ Herrchen, Frauchen und den Hunden macht, kann man hier sehen:
Ein TV-Team des Hessischen Rundfunks hat den Aktionstag am SVG Autohof Lohfeldener Rüssel besucht.

Mehr lesen / Film ansehen » »

Ladestationen: Bitte einmal aufladen!

„Bereits 2016 wird die Nachfrage nach Verbrennungsmotoren massiv zurückgehen “, prophezeit Trendforscher Lars Thomsen. Denn dann seien wesentliche Probleme der Stromer – der hohe Preis und die verringerte Reichweite – ausgeräumt; dank technologischem Fortschritt und fallender Preise.

127 Tage hat der E-Mobil-Enthusiast Rafael de Mestre gebraucht, um mit seinem Tesla-Auto einmal um die ganze Welt zu fahren. 28.282 Kilometer hat der gebürtige Spanier mit seinem Elektroauto zurück gelegt.

Mehr lesen » »

Offener Brief der VEDA

Offener Brief der VEDA an Politiker, Ministeriale und Journalisten. In diesem Brief fordert die VEDA alle Beteiligten und Interessierten auf, sich an der politischen Meinungsbildung zum Thema Autobahnrastanlagen und Parkplatznotstand zu beteiligen. Durch die einseitige Bevorzugung eines Monopolisten auf der Autobahn und gleichzeitige Ausgrenzung der Autohöfe werden nicht nur die Kunden geschröpft, sondern wird im hohen Maß auch der Steuerzahler belastet.

Mehr lesen » »

  • VEDA e.V.
  • Organisation
  • Mitgliedschaft
  • Kooperationen
  • Gütesiegel
  • Fördermitglieder

Wer wir sind:

Die Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. – kurz VEDA – wurde im Jahr 1995 gegründet. Ziel war es, eine Basis für eine gemeinsame Interessenvertretung mittelständischer Autohöfe in Politik und Wirtschaft zu schaffen, aber auch, in der Unterwegsversorgung einen neuen Maßstab an Qualität zu setzen.

Durch die Gründung der VEDA und den daraus resultierenden Verbandsaktivitäten rückte der Begriff „Autohof“ und dessen Bedeutung bei weitem mehr in die Öffentlichkeit, als dies in den Jahren zuvor der Fall war. War man früher in dem Glauben, ein Autohof sei lediglich eine Versorgungsstation für Lkw-Fahrer, so konnte die VEDA durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit auch Pkw-Reisende auf sich aufmerksam machen und durch ihre Qualität in den Bereichen Gastronomie, Tankstelle und Shop überzeugen.

Heute sind der VEDA 65 Autohöfe angeschlossen, die allesamt die von der VEDA erarbeiteten und festgelegten Standards erfüllen – ein Qualitätsversprechen, auf das sich die Kunden 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag verlassen können.

Neben den Mitgliedsautohöfen zählt die VEDA zahlreiche Fördermitglieder in ihren Reihen. Dabei handelt es sich um kompetente Geschäftspartner aus der Zulieferindustrie, deren Produkte qualitativ den hohen VEDA-Ansprüchen gerecht werden.

Mit ihrem Qualitätsversprechen bieten die VEDA-Autohöfe rund 10.000 Lkw- und Pkw-Stellplätze entlang deutscher Autobahnen sowie 5.000 Arbeitsplätze in der Gastronomie und im Tankstellenbereich.

Was wir leisten:

Die VEDA macht Politik in der Branche. Als Interessenverband der Autohöfe setzt sie sich für die Verbesserung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ihrer Mitgliedsbetriebe konsequent ein, mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit und das Ansehen der Branche sowohl zu erhalten als auch weiter zu stärken. Die Interessenvertretung der Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber Politik, Wirtschaft, Medien und Öffentlichkeit stellt somit die Hauptaufgabe des Verbandes dar. Durch die enge Zusammenarbeit mit verwandten Verbänden kann die VEDA Synergieeffekte sinnvoll nutzen und ergänzt so ihre eigene Kompetenz und Stärke.

Aber auch der rege Informationsaustausch und die Beratung im Mitgliederkreis nehmen einen großen Stellenwert ein. Nur so kann der Verband Probleme frühzeitig erkennen und rechtzeitig darauf reagieren.

Aktuelle Beispiele der politischen Lobbyarbeit sind die Eindämmung des Tanktourismus, die Aufstellung weiterer Ankündigungsschilder für Autohöfe sowie die Verbesserung der Stellplatzsituation für Lkw entlang deutscher Autobahnen. Besonders der zuletzt genannte Punkt würde einen großen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf deutschen Autobahnen leisten. Auch dafür steht die VEDA.

Vorstand

1. Vorsitzender
Dr. Lothar Koniarski
Geschäftsführer
Dr. Vielberth Verwaltungsgesellschaft mbH
Euro Rastpark Autohöfe


Alexander Ruscheinsky
Inhaber
24-Autobahn-Raststätten GmbH
24-Autohöfe


Patrick Schnell
Total Autohof Leuna


Ruth Strohofer
Geschäftsführende Gesellschafterin
Autohof Strohofer, Geiselwind

Sitz des VEDA e.V.
Sonnenberg 28
22958 Kuddewörde

Geschäftsführer
Herbert Quabach

Vorteile für Mitglieder

Neben der Interessenvertretung bietet die VEDA exklusiv professionelle und spezialisierte Services, von denen die einzelnen Mitgliedsbetriebe profitieren. Dies wird besonders durch die VEDA-Beiräte „Marketing“ sowie „Autobahnverkehr und Politik“ ermöglicht.

  • Gezielte Marketingaktionen, wie z.B. professioneller Internetauftritt des Interessenverbandes VEDA, Aufbau des VEDA-Gütesiegels, Auflage des Autohof-Kompass.
  • Aktuelle, die Branche betreffende Informationen aus Politik und Wirtschaft.
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades der VEDA und damit auch der einzelnen Mitglieder.
  • Gebündelte politische Interessenvertretung.
  • Ein starker Verbandsauftritt in der Öffentlichkeit und den Medien.
  • Unterstützung und Beratung in betrieblichen Fragen.


Die Mitgliedschaft in der VEDA ist freiwillig. Und doch zählt hier einzig und allein der Gedanke „Gemeinsam sind wir stark!“ Das ist die Voraussetzung zur Erreichung der Ziele, die alle ausgerichtet sind auf eine Verbesserung der branchenspezifischen Rahmenbedingungen und das Einhalten des obersten VEDA-Gebotes, nämlich auch in Zukunft den Qualitätsmaßstab in der Unterwegsversorgung an der Autobahn zu setzen.

 

Der Beirat Autobahnverkehr und Politik (BAP)

Nutzen der Autohöfe für das deutsche Autobahnnetz


1. Autohöfe sind wegen dem Stellplatzdefizit ein unverzichtbarer Teil der Infrastruktur der Autobahn
2. Einhaltung der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten
3. Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs
4. Senkung von staatlichen Aufwendungen
5. Mittelfristiger Abbau des Stellplatzdefizits
6. EU Bestrebungen zur Vereinfachung des Straßenverkehrs
7. Keine Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen bei der Versorgung an der Autobahn


1. Stellplatzdefizit für den Schwerverkehr an deutschen Autobahnen.
Deutschland ist in Europa straßenverkehrsbezogen Transitland Nummer eins, besitzt aber entlang der Autobahnen viel zu wenig LKW-Parkplätze. Das Defizit dürfte bei über 20 000 Stellplätzen liegen. Die Autohöfe stellen mittlerweile mehr als die Hälfte der vorhandenen LKW-Stellplätze und sind deshalb eine notwendige Infrastruktureinheit der Autobahn. Die Tatsache, dass eine LKW-Maut auf den deutschen Autobahnen genommen wird, andererseits aber nicht annähernd ausreichende Stellplätze vorhanden sind, wird europaweit als erheblicher Mangel angesehen.

2. Einhaltung der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten
Der Ausbau der bundeseigenen Park- u. Rastflächen an der Autobahn hält mit dem rasanten Wachsen des Straßengüterverkehrs schon lange nicht mehr Schritt, zudem wird der Anspruch der Fahrer an Komfort und Sicherheit ständig steigen und europaweite Normen sind in Vorbereitung und bereits absehbar. Die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten der LKW-Fahrer sind nur noch zusammen mit den Autohöfen einzuhalten.

3. Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs
Völlig zugeparkte Rastanlagen sind wochentags normal. Regelmäßig wird vom Schwerverkehr die Einschleifspur und Beschleunigungsspur zugestellt. Bei schlechten Sichtverhältnissen passieren folgenschwere Unfälle, im schlimmsten Fall mit tödlichem Ausgang. Die Verkehrsbehörden drücken beide Augen zu, weil sie nicht wissen, wo sie die Falschparker hinschicken sollen. Neben der Sorge um den bereits erwähnten „ausgeschlafenen LKW-Fahrer“ (Lenk- und Ruhepausen) stellt dies in unserem sonst hochwertigen Autobahnverkehrsnetz einen schon außergewöhnlichen Makel dar.

Eine Abhilfe kann nur über den Neu- bzw. Ausbau von weiteren LKW-Parkplätzen erfolgen. Siehe Ziffer 5

4. Senkung der staatlichen Aufwendungen
(Finanzierung aus Steueraufkommen nicht notwendig)

Die den Raststätten zugeordneten Parkplatzbereiche für Personenverkehr und Schwerverkehr werden nicht von den Pächtern/Betreibern bewirtschaftet, sondern sind von der Bewirtschaftungsseite und damit von den Kosten Angelegenheiten der öffentlichen Autobahneinrichtungen. Zur Bewirtschaftung gehört neben Wartung, Reparatur, An- und Umbau auch die Müllentsorgung.

Autohöfe sind privatwirtschaftlich, sie belasten den Steuerzahler nicht. Somit bedeutet die Förderung von Parkflächen bei den Autohöfen eine deutliche Kostenersparnis für die öffentliche Hand (Herstellungskosten und Bewirtschaftungskosten).

5. Mittelfristiger Abbau des Stellplatzdefizits
Eine Untersuchung der Herstellungskosten hat ergeben, dass die Durchschnittskosten eines LKW-Stellplatzes bei den Autohöfen deutlich geringer sind als bei den Rastanlagen. Auch die Geschwindigkeit, auf entsprechende Nachfrage zu reagieren, ist bei den Autohöfen um ein vielfaches größer, da bei Autohöfen sich sowohl die Verfügbarkeiten von Flächen als auch das Genehmigungsverfahren einfacher darstellt.

Bringt man die Autohöfe in entsprechende Mautsysteme oder Förderungskonzepte, so besteht durchaus die Möglichkeit, das Stellplatzdefizit in Deutschland trotz weiterwachsendem LKW-Verkehr beherrschbar zu machen.

6. EU Bestrebungen zur Vereinfachung des internationalen Transitverkehrs
Von EU-Seite werden Anstrengungen unternommen, die Durchfahrten des gewerblichen Verkehrs durch Europa zu vereinfachen. Es sind Abrechnungssysteme über die Länder hinweg zu schaffen, sowohl für den fließenden als auch für den ruhenden Verkehr. Das Vorhandensein von ausreichendem Parkraum ist hier natürlich Grundvoraussetzung. Die EU wird Deutschland drängen, seine Mängel zu beheben. Die Autohöfe können hier schnell und ohne Belastung für die Steuerzahler entscheidend beitragen.

7. Keine Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen bei der Versorgung auf der Autobahn
Die Rastanlagen sind durchschnittlich wesentlich teurer als Tankstellen, Tankstellen-Shops und Restaurants außerhalb der Autobahnen. Ganze Bevölkerungsgruppen, insbesondere Familien und ältere Leute können sich bei ihrer Reise eine Versorgung auf der Autobahn nicht leisten und werden heute somit von dem Versorgungsangebot ausgegrenzt.

Der durch die Autohöfe vorhandene Wettbewerb bewirkt trotzdem ein gewisses Preisregulativ, des Weiteren ermöglicht der nachgewiesene Preisvorteil der Autohöfe diesen Bevölkerungsgruppen eine Vollversorgung an der Autobahn, ohne diese zu weitläufig verlassen zu müssen. Alternativen erhalten sie sonst nur in den der Autobahn nahegelegenen Ortschaften, was aber aus verkehrstechnischen Gründen keinesfalls gewünscht ist.

Regensburg, 8.Januar 2007

Günstige Lage: in unmittelbarer Nähe zur Autobahn und doch fernab von Lärm und Hektik
Maximal einen Kilometer von der Autobahn entfernt inmitten landschaftlich schöner Gegenden können Sie nach Herzenslust entspannen, auftanken und sich einfach wohl fühlen. Garantiert.

Ausreichende Parkplätze
Egal ob Pkw, Brummi oder Kleintransporter, Camper oder Biker. Jeder sollte bei uns einen Parkplatz finden. Das ist unser Ziel.

Öffnungszeiten 365 Tage im Jahr rund um die Uhr
Immer für Sie da sein, an allen Tagen im Jahr rund um die Uhr – so lautet unsere Devise.

Günstig Tanken
Es stimmt wirklich: Abseits der Autobahn tanken Sie an unseren Markentankstellen immer ein paar Cent günstiger.

Gut sortierte Shops
Das Sortiment unserer Shops ist nach den Bedürfnissen unserer Kunden zusammen gestellt. Von A wie Apfelschorle bis Z wie Zurrgurte finden Sie dort alles, was Sie in der Unterwegsversorgung benötigen.

Restaurants mit freundlicher Bedienung
Ob ein ausgiebiges Menü, Frühstück oder ein Snack zwischendurch – unsere Mitarbeiter bedienen Sie stets freundlich und schnell. Versprochen.

Immer etwas warmes – rund um die Uhr
Essen – und das warm – immer wenn Sie wollen, das garantieren wir. Wir führen rund um die Uhr mindestens fünf warme Speisen.

Einrichtungen und Angebote für alle
Wir machen keine Unterschiede. Bei uns sind alle Gäste herzlich willkommen und deshalb sind wir auch bestens vorbereitet und eingerichet. Reisende mit Kindern finden bei uns Babywickelräume, Spielplätze draußen und Kinderspielecken drinnen. Die Restaurants bieten auf der Speisekarte beliebte Kindergerichte, aber auch eine speziell für Senioren zusammengestellte Auswahl.

Behindertengerechte Einrichtungen
Unsere Mitgliedsbetriebe sind für die Anforderungen Reisender mit Handicap bestens ausgelegt. Rollstuhlgerechte Zugänge, spezielle WCs, Parkplätze und Telefone bieten freie Fahrt und erholsame Pausen trotz Handicap.

Sauberkeit und Hygiene
Nach anstrengender Fahrt kurz duschen oder das Baby wickeln. Auf saubere und hygienisch einwandfreie Sanitäranlagen legen wir besonders großen Wert.

Reparaturdienst im Notfall
Macht Ihr Fahrzeug schlapp? Auch da können wir helfen. Durch Kooperationen mit Automobilwerkstätten kann Ihnen schnell und professionell geholfen werden.

Businesstermine
Unsere Mitgliedsbetriebe als Tagungs-Center. Ausreichend Platz, einfach zu erreichen und optimale Versorgung: Auch für Seminare und Tagungen sind die Autohöfe eine gute Alternative.

Und, und, und…
Damit sind wir noch nicht am Ende. Unsere Mitgliedsbetriebe bieten darüber hinaus zahlreiche individuelle Serviceleistungen, die Ihnen eine angenehme und wohltuende Pause garantieren. Fahren Sie ab und überzeugen Sie sich vor Ort!

Allianz - Schlossmacher & Vogt OHG

Allianz - Schlossmacher & Vogt OHG
60435 Frankfurt am Main

ARBUMED

ARBUMED
Steinstr. 19
77815 Bühl/Baden

connectkom

connectkom
53757 Sankt Augustin

CARISSA GmbH & Co.KG

CARISSA GmbH & Co.KG
22113 Oststeinbek

guttenberger+partner GmbH - Lichtwerbung

guttenberger+partner GmbH
92342 Freystadt

IC Cash Services GmbH

IC Cash Services GmbH
82024 Taufkirchen bei München

Kaba Gallenschütz GmbH

Kaba Gallenschütz GmbH
77815 Bühl (Baden)

Lamb Weston Meijer

Lamb Weston Meijer
4416 ZG Kruiningen

Pepsico Deutschland GmbH

Pepsico Deutschland GmbH
63263 Neu- Isenburg

GLESSDOX GmbH & Co.KG

GLESSDOX GmbH & Co.KG
74632 Neuenstein

Tesla Motors GmbH

Tesla Motors GmbH
80331 München

Brauerei Bischofshof e.K.

Brauerei Bischofshof e.K.
93049 Regensburg