Neue Gastlichkeit im Autohof HohenwarslebenDer dritte Euro Rastpark an der A 2 ist jetzt durchgehend aufgewertet: Vielfältige Service-Landschaft rund um das Restaurant „Zum Raukler“ "Gut und günstig, mit regionalen Rezepten neben typischen internationalen Spezialitäten. Und immer frisch" - ob im zentralen Restaurant, der Cafe-Bar oder in der gemütlichen Kaffeehausecke im Wiener Stil. Dazu: Hotel, Konferenzräume, Mutter-Kind-Bereich, blitzsaubere Duschen ...
Der dritte Euro Rastpark an der A 2 ist jetzt durchgehend aufgewertet: Vielfältige Service-Landschaft rund um das Restaurant „Zum Raukler“

Ein „Raukler-Nest“ ist das Symbol für die neue Aufenthaltsqualität im Autohof Hohenwarsleben an der A 2 (Ausfahrt 67): Nach der Integration in das Euro Rastpark-Netz und stetigen Investitionen seit 2009 begrüßte das Betreiber-Ehepaar Silke und Gerhard Rötzel jetzt geladene Gäste in der neu gestalteten Gastronomie-Landschaft mit 200 Plätzen. Sie bietet viel Abwechslung vom zentralen Restaurant über die Cafe-Bar und eine gemütliche Kaffeehaus-Ecke im Wiener Stil bis hin zur Terrasse. Zusätzlich lädt ein Bistro mit „heißer Theke“ im Tankstellen-Trakt zum Zwischenstopp ein. Die Speisekarte bringt Johannes Witt, Geschäftsführer der Euro Rastpark GmbH, so auf den Punkt: „Gut und günstig mit regionalen Rezepten neben typischen internationalen Spezialitäten. Und immer frisch.“

Alles für Kunden aus nah und fern

Der Begriff „Raukler“ geht zurück auf Nistplätze von Greifvögeln in dieser alten Kulturregion vor Magdeburgs Toren: Die historischen Handelswege sind allerdings längst durch moderne Autobahnen ersetzt. Entsprechend leistungsfähig ist der Euro Rastpark. Seine Einrichtungen vom sinnvoll sortierten 24-Stunden-Shop für den spezifischen Bedarf unterwegs bis hin zu den Veranstaltungsräumen sind barrierefrei zugänglich.

Im Frühjahr, wenn die Terrasse mit teils sonnigen, teils schattigen Plätzen wieder ein gefragter Anlaufpunkt sein wird, entsteht auf dem Freigelände noch ein Spielplatz. Und selbstverständlich gibt es für den großen Hunger der kleinsten Gäste auch ausgewählte Gerichte. Denn Familien sind ebenso willkommen wie Berufsfahrer, Geschäftsreisende oder Touristen.

Duschen und Mutter-Kind-Raum

Die Service-Qualität zeigt sich auch in den gepflegten, gut ausgestatteten Sanitärzonen: Da finden „Trucker“ in einem abgetrennten Bereich blitzsaubere Duschen, während Eltern sich über Mutter-Kind-Räume mit einer ruhigen Stillecke und zusätzlichem WC freuen.

Damit rund um die Uhr wirklich alle Erwartungen erfüllt werden, serviert die Küche auch besonders „schnelle“ Gerichte. Dazu zählen neben frisch belegten Baguette- bzw. Sandwich-Variationen deftige Suppen oder Pfannen-Gerichte. Diese können selbst Busreisende, die oft nur 45 Minuten Zeit für eine Pause haben, ohne Hektik genießen. Apropos: Bei schlechtem Wetter oder Hitze kommen den Fahrgästen sicherlich auch die überdachten Parkplätze für Busse entgegen.

Hotel und Nebenzimmer integriert

Mit seiner umfassenden Ausstattung vom EC- oder Maut-Terminal bis hin zur Minigolf-Anlage oder dem Wasch- und Reparaturservice in direkter Nachbarschaft ist der Euro Rastpark jedoch keineswegs nur auf eilige Besucher ausgerichtet: Man kann sogar im integrierten Autohof-Hotel (32 Zimmer) zum günstigen Tarif von rund 45 Euro buchen und tags darauf ausgeruht weiterfahren. Für Firmen- oder Außendienst-Termine stehen Konferenzräume bereit, wobei gerne das Catering mit arrangiert wird. Auch für private Feiern bzw. Veranstaltungen schafft das Serviceteam eine passende Atmosphäre - bis hin zum mehrgängigen Festmenü oder zur Dekoration nach Wahl.

„Unser Wunsch war es, allen Gästen ein Wohlfühl-Ambiente zu bieten, einen Ort, an dem man entspannen und genießen kann.“ Silke und Gerhard Rötzel freuen sich, wenn sie Vereine und Gesellschaften aus dem Magdeburger Land mit zum Stammpublikum zählen dürfen. Gedacht hat man beim Umbau übrigens auch an die Raucher, die in den freundlich-hellen Innenräumen separate Bereiche vorfinden.

Nach der 2010 vollzogenen „Umflaggung“ auf den Mineralöl-Partner Aral wurde außerdem die Tanktechnik auf den aktuellen Stand gebracht. Sie ermöglicht mit hohen Durchlaufmengen die rasche Befüllung großer Tanks. Zugleich wurden weitere Tankmöglichkeiten für Autogas geschaffen und die gesamte LPG-Anlage erneuert.

Eingebunden in ein starkes Netz

Mit diesem durchdachten Konzept ergänzt der Autohof Hohenwarsleben das Euro Rastpark-Netz perfekt: Die Gruppe (Hauptsitz Regensburg) betreibt mit den Stationen Theeßen (Ausfahrt 75) und Lippetal (Ausfahrt 19) bekanntlich schon zwei gut eingeführte Betriebe an der A 2. Hier sind also buchstäblich alle guten Dinge drei.

Insgesamt wurden seit den 80er Jahren 17 Knotenpunkte an wichtigen Routen für Transport und Touristik besetzt. Mit ihren durchdachten Park- und Service-Angeboten ist die beständig expandierende Euro Rastpark GmbH der Marktführer im Kreis der privaten Autohof-Entwickler in Deutschland. Zuletzt wurden die Stützpunkte Münchberg (A 9) sowie Guxhagen (A 7) optimiert, während an der vierspurigen B 2 im süddeutschen Asbach-Bäumenheim (bei Donauwörth) der erste kompakte Euro Rastpark an einer Bundesstraße in Betrieb ging. Der nächste Standort am Dreieck A 7/A 66 bei Eichenzell (Fulda) startet im Frühjahr 2012.

www.zumraukler.de

www.eurorastpark.de

Android App

Play Store

Jetzt im Play Store für Android-Mobilgeräten
downloaden »

iPhone App

App Store

Jetzt im App Store für iOS-Mobilgeräten
downloaden »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen