Am 24-Autohof Bad Rappenau eröffnet Baden-Württembergs erste Air Liquide Wasserstoff-Tankstelle an einer Rastanlage und schafft damit das Alleinstellungsmerkmal „Versorgung 3.0“ – saubere Antriebstechnologien – sicheres Parken – gesundes Essen.

Mobilität der Zukunft schon heute

Am Montag, den 16.10.2017, wurde am 24-TOTAL Autohof Bad Rappenau Nord feierlich die erste Wasserstoff-Tankstelle an einer Rastanlage in Baden-Württemberg eröffnet. Der für die Eröffnung vor zahlreichen namhaften Branchenvertreten und Projektpartner angereiste Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur Nobert Barthle äußerte sich in seiner Eröffnungsrede begeistert.

Die Rastanlage Bad Rappenau eröffnete 2006 den 24-Express Autohof Bad Rappenau Süd und wurde ca. 6 Jahre später um den 24-TOTAL Autohof Bad Rappenau Nord erweitert. Diese beidseitige Versorgung der Autobahn A6 ist nicht nur verkehrstechnisch als Mittelpunkt der Magistrale Paris-Prag sowie Hamburg-Mailand eine der prägnantesten Lagen Europas, sondern vielmehr zeichnet sich der Standort durch sein in Europa einmaliges Versorgungsangebot aus. Denn Versorgung ist an der Rastanlage Bad Rappenau schon lange kein eindimensionales Thema mehr. Bereits 2013 erkannte TESLA, als internationalr Vorreiter in Sachen Elektromobilität, die Dreifach-Kompetenz der privaten Autohöfe, die nicht nur für Kunden aus beiden Autobahnrichtungen, sondern auch als Versorger für die Kunden der Region direkt erreichbar sind und eröffnete dort 8 der ersten Supercharger-Schnellladestationen. Weitere wichtige Partner wie TOTAL, ARAL, Allego-Elektroschnellladestationen, NOMAD Power als sauberer Versorgungsalternative für Kühlfahrzeuge sowie GEOLOG und PROGAS Autogasstationen stehen nur stellvertretend für die einmalige Angebotsvielfalt.

Neben dieser Versorgung mit sauberen Antriebstechnologien stellt der Standort seit 2016 auch sicherere Lkw-Parkplätze, gemäß den Zertifizierungsstandards der VEDA e.V. (Vereinigung deutscher Autohöfe e.V.), bereit. Das sog. PREMIUM PARKEN-Konzept ist eine Antwort auf die zunehmenden Ladungsdiebstähle und somit ein wesentlicher Baustein für die sichere Versorgung der Fahrer. Um auch unterwegs nicht auf Frische und Vielfalt verzichten zu müssen, setzt die als „Beste Autohof-Kette Deutschlands“ prämierte 24-Autohof-Gruppe bereits seit 4 Jahren auf ausgewogene und gesunde Kost nach dem „24-fresh“-Konzept.

Durch dieses international bedeutsame Versorgungsangebot „(…) ist es wohl auch nachvollziehbar, dass man bei der Suche nach einem optimalen Ort für ein extrem wichtiges Zukunftsprodukt der Mobilität (…) auf uns gestoßen ist (…)“ erläutert der Eigentümer der Rastanlage und Präsident der VEDA e.V. Alexander Ruscheinsky in seiner Rede. Antoine Mazas, Geschäftsführer Business Unit New Energies von Air Liquide führt hierzu aus: „Wasserstoff ist eine der Schlüssellösungen für die Energiewende und kann beim Übergang in ein sauberes, kohlenstoffarmes Energiesystem eine zentrale Rolle spielen. Wasserstoff hat das Potenzial, den Transportsektor effizient zu dekarbonisieren.“ Sichtlich stolz feiert man in Bad Rappenau die Eröffnung der Air Liquide Wasserstoff-Tankstelle, die das Puzzle der Mobilität der Zukunft bereits heute vervollständigt.

Keinesfalls wolle man sich aber auf diesem Erfolg ausruhen, sondern auch „(…) weiterhin die Zukunft der Branche mitgestalten (…)“, so Ruscheinsky weiter. Zum Abschluss gibt er noch einen kleinen Einblick in die Zukunft, so plane man derzeit „(…) das erste 100% gesunde Autobahnrestaurant (…)“, natürlich an Europas Versorgungsstandort Nr. 1, am 24-Autohof Bad Rappenau.

Hinweis
Weitere Anlagen wurden auch an den Autohöfen Strohofer in Geiselwind und am Autohof Bolz in Koblenz-Metternich in Betrieb genommen.

 

Text/Foto: 24-Autohof Bad Rappenau

Android App

Play Store

Jetzt im Play Store für Android-Mobilgeräten
downloaden »

iPhone App

App Store

Jetzt im App Store für iOS-Mobilgeräten
downloaden »

Im SWR Marktcheck